Neue Rubrik "Vertretungsplan"

  

Werte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,                                                                                       22.05.2020

 

ab sofort ist der Vertretungsplan passwortgeschützt auf der Homepage einzusehen. Das Passwort wird über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer bekannt gegeben.

 

K. Lins

Schulleiterin

 

 

Notbetreuung allgemein und in den Pfingstferien

      

Werte Eltern,                                                                                                                                 11.05.2020

  

an dieser Stelle weise ich noch einmal darauf hin, dass Sie Ihre Kinder zur Notfallbetreuung an unserer Schule anmelden können, wenn Sie diesbezüglich anspruchsberechtigt sind.

Bitte melden Sie Ihr Kind bis spätestens jeweils am Vortag bis 10.00 Uhr unter

 

kontakt@sks-wille.bildung-lsa.de

 

an.

 

Wenn Sie eine Notfallbetreuung während der Pfingstferien beanspruchen möchten, bitte ich um Anmeldung bis zum Mittwoch, 13.05.2020 um 12.00 Uhr.


Ein Nachweis für den Bedarf der Notbetreuung sowie die Vorlage der nachfolgenden Bescheinigung ist erforderlich.

       

 

2020_05_05_bedarf_notbetreuung_(eltern).pdf

 

bescheinigung.pdf

 

       K. Lins

       Schulleiterin

Lernangebot zum Abbau von Defiziten in den Pfingstferien

    

Werte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,                                                                           11.05.2020

 

die 5. Eindämmungs-VO LSA vom 04.05.2020 sieht in §15(2) vor, dass Schulen freiwillige Angebote für Schülerinnen und Schüler zum Abbau von Defiziten anbieten.

Mit diesem Angebot möchten wir Schülerinnen und Schüler erreichen, deren Versetzung aktuell gefährdet ist oder die im Gemeinsamen Unterricht (GU) beschult werden.  

Um diese Angebote zu koordinieren, ist es zwingend nötig, dass Sie uns bis zum 13.05.2020 (12 Uhr) verbindlich per Email an das Sekretariat mitteilen, bei welcher Lehrkraft und in welchem Fach bzw. Fächern das Lernangebot genutzt werden wird.

Sie erhalten am 15.05.2020 von den jeweiligen Fachkolleginnen und Fachkollegen die entsprechenden Informationen zum zeitlichen Ablauf.

Bitte denken Sie an die Vorlage der Bescheinigung:

    

 

bescheinigung.pdf

 

lernangebote_lehrkraefte.pdf

 

     K. Lins

     Schulleiterin

Wichtiger Hinweis zu relevanten Vorerkrankungen in Bezug auf das Corona-Virus

    

                                                                                                                                                                     30.04.2020

 

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Über die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe ist ein ärztliches Attest vorzulegen. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden.

    

 

Absage Betriebspraktikum 2020

 
                                                                                                                                                                        27.04.2020 
Leider muss auf der Basis der Verlautbarung des Ministeriums für Bildung das Betriebspraktikum abgesagt werden. Als Prävention bezüglich des Corona-Virus werden sämtliche außerunterrichtliche Veranstaltungen bis zum Schuljahresende nicht stattfinden.
Die Absagen der Praktikumsplätze und die Kontaktaufnahme mit den einzelnen Betrieben erfolgen durch die Schule!
 

 

Unterrichtsbeginn für 10a,b,c und 9 HS am 23.04.2020

 

          

 

Werte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,                                                                22.04.2020


an dieser Stelle ein paar wichtige Hinweise zum morgigen Schulstart, die unbedingt zu beachten sind.


Sie finden hier eine Bescheinigung bescheinigung.pdf ) , die unbedingt von Ihnen, werte Eltern, ausgedruckt, ausgefüllt und unterschrieben werden muss. Wir werden die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag nur in die Schule lassen, wenn die Bescheinigung vorliegt und alle darauf befindlichen Angaben mit „nein“  beantwortet sind.


Ab morgen ist für den Personennahverkehr ein Mund-Nasen-Schutz verpflichtend. Ich empfehle dringend das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch im Schulgebäude.


Liebe Schülerinnen und Schüler, bitte beachtet auch bei Eintritt in die Schule und beim Warten im jeweiligen Unterrichtsraum  auf den Unterrichtsbeginn, dass ihr die Abstandsregelung (mindestens 1,50m) einhaltet - keine Ausnahmen! Weitere Belehrungen bezüglich Hygiene und anderen Dingen werden mit euch in der ersten Stunde durchgeführt.


Bitte bringt ab morgen alle Arbeitsmaterialien und Bücher vollständig zum jeweiligen Unterricht mit in die Schule.


Ich wünsche allen einen erfolgreichen und gesunden Start!

 

K. Lins

Schulleiterin

  
     

 

Erste Informationen zur schrittweisen Öffnung der Schule

 

Werte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,                                                                                    17.04.2020

 

die Schule beginnt nächste Woche Donnerstag (23.04.2020) ausschließlich für die 10a, 10b und 10c sowie die Hauptschülerinnen und Hauptschüler des 9. Jahrgangs, die in diesem Schuljahr ebenfalls ihren Abschluss machen.

 

Der Unterricht findet unter Berücksichtigung der besonderen Schutzmaßnahmen gemäß der aktuellen SARS - CoV- 2 Eindämmungsverordnung statt.

 

Der Stundenplan für die jeweiligen Klassen wird im Laufe der nächsten Woche auf der Homepage einsehbar sein.


Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 bleibt die Schule bis einschließlich 03.05.2020 geschlossen. Es greift hier weiterhin der Fernunterricht. Aktuelle Aufgaben werden ab Montag bereitgestellt.  

 

K. Lins

Schulleiterin

 

 

Frohe Ostern

  

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,                                                                                    09.04.2020

 

wir möchten uns als Schulleitung bei Ihnen und Euch allen für Geduld, Verständnis, gegenseitige Unterstützung und vor allem die vielen beeindruckenden Arbeitsergebnisse bedanken.

Die vergangenen Wochen waren für uns alle eine völlig neue Herausforderung, der wir mit großem Engagement und im Rahmen unserer Ressourcen bestmöglich begegnet sind.

Wir blicken weiterhin zuversichtlich auf die kommenden Wochen und entwickeln gemeinsam Handlungsstrategien, damit jede Schülerin und jeder Schüler auf ein möglichst erfolgreiches Schuljahr blicken kann.
Doch zuvor sind die Ostertage hoffentlich in Ihren und Euren Familien auch eine Zeit, in denen erholsame Stunden mit ein wenig Abstand zur schulischen Anforderung möglich sein werden.
Wir wünschen Ihnen und Euch ein schönes Osterfest,

 

K. Lins und B. Voß

Schulleitung

  

 

 

 

Brief des Bildungsministers                                                        

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,                                                                                                        06.04.2020                                                          

 

die vergangenen Wochen waren geprägt von sich überschlagenden Nachrichten rund um die Corona-Krise. Für uns alle stellt diese Situation eine große Herausforderung dar. In diesen Tagen gibt es viele Unsicherheiten und Sorgen, die ich sehr ernst nehme. Es werden derzeit Regelungen entwickelt, die möglichst vielen persönlichen Situationen gerecht werden sollen, auch wenn dies nicht immer einfach ist.

Die Landesregierung und ich als Minister für Bildung arbeiten daran, alle im Zusammenhang mit der Pandemie entstehenden Risiken zu minimieren. Auch, wenn mit bewusst ist, dass die Maßnahmen immer nur unter Einbeziehung und Beachtung aktueller Wissens- und Informationsstände getroffen werden können.

Täglich erreicht mich eine Vielzahl von Anfragen, die vor allem auf die Bedingungen der Abitur- und Abschlussprüfungen abzielen. Dies möchte ich nun zum Anlass nehmen, um mich mit diesem Schreiben persönlich an Euch zu wenden.

Wichtig ist, dass bei allen Einschränkungen, die derzeit bestehen, alle Schülerinnen und Schüler einen fairen Zugang zu den Abschlüssen erhalten. So habe ich zu Beginn dieser Woche konkrete Sonderregelungen in Kraft gesetzt, die die Absicherung aller Prüfungsabläufe während der Zeit von Schulschließungen betreffen. Selbstverständlich werden bei allen an den Schulen in Sachsen-Anhalt durchzuführenden Prüfungen besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Dazu waren und sind wir in einem intensiven Austausch mit den Gesundheitsbehörden, die allen getroffenen Maßnahmen zugestimmt haben. Denn der Infektionsschutz behält natürlich die oberste Priorität.

Die Durchführung von Prüfungen ist ein gemeinsames Ziel aller Bundesländer. Wir wollen sicherstellen, dass die in diesem Jahr erworbenen Abschlüsse die gleichen Zukunftschancen eröffnen, wie Abschlüsse anderer Jahre. Dafür haben sich die Kultusministerinnen und Kultusminister der Bundesländer ausgesprochen.

Aufgrund der Verlängerung der Schulschließung über den 14. April hinaus werden die Abiturtermine und die Termine für die Prüfungen zum Real - und Hauptschulabschluss, aber auch zum qualifizierten Hauptschulabschluss verschoben. Die genauen Termine wurden den Schulen übersandt und sind auf den Seiten des Bildungsministeriums unter http://www.mb.sachsen-anhalt.de veröffentlicht.

Für die Abiturprüfungen werden jeweils zwei Klausurterminreihen eingerichtet. Sie erhalten die Möglichkeit, neben der regulären Terminreihe im Mai, auch die zweite Terminreihe im Juni zu nutzen. Die von den Schulen empfohlene Anwahl des ersten Termins greift die bisher bekannten Zeitketten auf und sichert Ihnen gewohnte zeitliche Abläufe. Mit der Option soll gewährleistet sein, dass persönliche Umstände und die derzeitige Krisensituation bei der Wahl eines Prüfungstermins berücksichtigt werden können.

Gleichzeitig sollen aber auch Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, möglichst im vorgesehenen Zeitplan ihre Prüfungen zu absolvieren. An den Sekundär- und Gemeinschaftsschulen werden nach den örtlichen Gegebenheiten und dem jeweiligen Bedarf natürlich auch Nachschreibetermine vorgehalten. Die Schulen stellt dies zwar vor besondere organisatorische Herausforderungen, die ich im Hinblick auf gesicherte Abschlüsse aber für vertretbar halte.

Sie alle befinden sich mitten in einer wichtigen und lernintensiven Phase und werden schließlich am Ende dieses Schuljahres Ihre Abschlusszeugnisse in den Händen halten.
Mit großem Respekt nehme ich wahr, wie engagiert Lehrkräfte und Schüler in diesen Tagen auf vielfältige Art und Weise zusammenarbeiten, wie Verantwortung unter besonderen Bedingungen übernommen und aufeinander geachtet wird.

Ich versichere Ihnen, dass das Bildungsministerium, das Landesschulamt und die Schulen gemeinsam alles tun, um Ihnen faire Bedingungen zu schaffen, die Prüfungen erfolgreich zu absolvieren. Niemand soll durch die jetzige Situation benachteiligt werden.
Ihnen und Ihren Mitschülerinnen und Mitschülern wünsche ich alles Gute und viel Erfolg für das Bevorstehende. Nutzen Sie weiterhin konsequent alle Möglichkeiten, sich gut auf die Prüfungen vorzubereiten. Und bleiben Sie vor allem gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen,

M. Tullner


Bildungsminister Sachsen-Anhalt 

 

 

                                               

Sachsen-Anhalt verlängert die Schließungen der Schulen und Kitas um eine Woche bis zum 19. April

 

Dies hat die Landesregierung auf der Pressekonferenz am 24. März bekannt gegeben.

Bis Sonntag, 19. April, soll das öffentliche Leben in Sachsen-Anhalt weitgehend ruhen, um die Verbreitung des Virus möglichst zu verlangsamen. Schulen und Kindertagesstätten bleiben damit eine Woche länger als bisher geplant

geschlossen; die Regelungen zur Notbetreuung werden erweitert.

 

 

K. Lins

Schulleiterin

                                  

 

 

                                                                                              

Liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler,          20.03.2020                                                                                                                       

die Coronavirus-Pandemie hat die Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“ zu einem schülerlosen

und viel zu stillen Ort gemacht. Seit über einer Woche arrangieren wir uns alle mit dieser Wirklichkeit, die uns Vieles und vor allem Neues, Unbekanntes und auch Ungewolltes

abverlangt.

Neu ist sicherlich, dass Schule sich so schnell in ein digitales Geschehen verwandelt. Das

bedeutet für alle daran Beteiligten eine große Veränderung von Gewohntem.
Die den Schultag ansonsten ordnenden Rituale und Abläufe sind als Unterstützer plötzlich

nicht mehr da. In den Familien müssen sie neu gefunden werden, damit die Tage mit ihren unterschiedlichen Herausforderungen gelingen.
Schulisches Arbeiten hat plötzlich ein anderes Aussehen. Arbeitsideen und -aufträge

kommen digital auf den Schreibtisch. Das klappt gut, wie wir selbst erleben und uns

von allen Seiten berichtet wird.

Die Lehrerinnen und Lehrer erarbeiten oft neues Material, weil die im Schulhaus kommentierbaren Arbeitsaufträge jetzt nicht funktionieren. Sie sortieren und kommunizieren täglich untereinander, damit die Dosis der Arbeit stimmt. Eltern nehmen die Aufgabe an, die „Schulaufgaben“ zuhause zu begleiten. Dafür sind Schülerinnen und Schüler bereit, am häuslichen Arbeitsplatz noch mehr Zeit zu verbringen.

Für dieses Engagement, das unsere Schule lebendig hält, bedanken wir uns bei Ihnen und Euch!

Natürlich wirft dieses digitale Schule-Machen auch neue Fragen auf: Wie können Rückmeldungen gelingen, damit Richtiges gut erkannt und der erarbeitete Stoff gut gesichert wird? Gilt ein digital vermittelter Inhalt als „unterrichtet“?
Wir nehmen diese und weitere Fragen sehr ernst und sind – auch im Austausch mit den Verantwortlichen im Landesschulamt – auf der Suche nach tragfähigen Antworten.
Viele von uns haben sich in den zurückliegenden Tagen mutig auf ein nicht immer gut bekanntes Terrain gewagt, haben sich auf digitale Instrumente verlassen, ausprobiert und Ideen entwickelt.
Diesen Weg in manchmal unbekanntem Gelände möchten wir in den kommenden Tagen weitergehen. Dafür bieten wir ab sofort die Möglichkeit an, mit allen Lehrerinnen und Lehrern individuell über Email (unter der Rubrik -Unser Team-)  in den fachbezogenen Austausch zu kommen. Wir sind neugierig auf Eure Anfragen, vor Allem aber interessiert daran, Euch bestmöglich in Eurem häuslichen Lernen zu unterstützen.

Es grüßen Sie und Euch herzlich,

 

K. Lins und B. Voß

Schulleitung
                                                                   

                                                                                                                                                                    20.03.2020

                    

Aktueller Hinweis zur Notbetreuung: 


Wir halten weiterhin täglich (auch in den Osterferien) eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in Schlüsselpositionen arbeiten, vor.

Bitte denken Sie daran, dass bei geteiltem Sorgerecht eine Bescheinigung beider Eltern

nötig ist.

Zur besseren Personalplanung ist es zwingend notwendig spätestens einen Tag im Voraus

per E-Mail bis 12:30 Uhr (leitung@sks-wille.bildung-lsa.de) zu melden, wer die Notbetreuung

in Anspruch nimmt.

 

K. Lins

Schulleiterin

 

 

nachweis_fuer_den_bedarf_der_notbetreuung.pdf

      

                                                                                                                                                                   20.03. 2020

                   



Information

 

Sachsen-Anhalt verschiebt Prüfungen für Realschulabschluss

 

Die konkreten Termine lauten:

 

- schriftliche Prüfung im Fach Deutsch:         11. Mai 2020

- schriftliche Prüfung im Fach Englisch:         13. Mai 2020

- schriftliche Prüfung im Fach Mathematik:    15. Mai 2020.

 

Die veränderte zeitliche Planung ist natürlich auf Grundlage der Annahme entstanden, dass

der Schulbetrieb nach den Osterferien wiederaufgenommen werden kann.

 

K. Lins

Schulleiterin

 
 

 

Informationen auf dem Landesbildungsserver - Schulfahrten

 

 

https://www.bildung-lsa.de/                  Alle Klassenfahrten bis zum 31.05.2020  mussten abgesagt werden. 

 

Aktuelle Informationen des Landesschulamtes

  

 

   

Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“ in Magdeburg/Ottersleben wird umgebaut.

 

Voraussichtlich bis August 2020

                    Schulumbau            

                        

          Das aufbereitete Wandbild. 

Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“ nun im Ausweichobjekt -Bertolt Brecht Schule-

Sehr geehrte Eltern,  

                                                                                                       

 Die Anschrift des Ausweichobjektes lautet:

 

Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“

Bertolt-Brecht-Straße 9,

39120 Magdeburg

 

Wir sind weiterhin unter der alten Telefonnummer: 0391/6345014 zu erreichen.

 

Die Mittagsversorgung wird auch weiterhin durch die Bördeküche abgesichert.

 

 

Anspruch auf Monats-/Jahresfahrkarten

 

    Schüler deren Schulweg zum Standort Bertolt-Brecht-Straße 9, 39120 Magdeburg, die Mindestentfernung gem. § 2 (1) 

    der Satzung über die Schülerbeförderung in der Landeshauptstadt Magdeburg (Amtsblatt für die Landeshauptstadt

    Magdeburg, Nr. 31/2017) überschreitet, haben weiterhin einen Anspruch auf die Schülerbeförderung und eine   

    Schülerjahreskarte.


    (Mindestentfernung: 5.-6. Klasse: 2 km / 7.-10. Klasse: 2,5 km kürzester Fußweg)                                                                 

   Für das Schuljahr 2019/2020 sind regulär Anträge auf eine Schülerjahreskarte zum Standort Bertolt-Brecht-Straße 9,

   39120 Magdeburg, zu stellen.

 

 

 

         Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“                                          Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“
ALT: FRANKEFELDE 32                                                     NEU: BERTOLT-BRECHT-STRAßE 9

        39116 MAGDEBURG                                                               39120 Magdeburg

        E-mail: kontakt@sks-wille.bildung-lsa.de                                 E-mail: kontakt@sks-wille.bildung-lsa.de

        TELEFON: 0391/6345014                                                        TELEFON: 0391/6345014

 

 

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Fahrmöglichkeiten


Es wurden zwei Fahrmöglichkeiten durch die MVB erarbeitet, die eine Verteilung der
Verkehrsströme und damit auch keine Überlastung der vorhandenen Kapazität erwarten lässt:

 

Linie 54 in Richtung Bördepark                                                            Linie 54 in Richtung Porsestraße

      Aßmannstraße 6:28                                                                                       Eichplatz 6:37

      Eichplatz 6:35                                                                                                Aßmannstraße 6:43
      Bördepark Ost an 6:45                                                                                  Südring 6:50
Linie 9 in Richtung Neustädter See                                                      Linie 6 in Richtung Leipziger Chaussee

      Bördepark Ost ab 6:52                                                                                  Südring 6:54

      Brenneckestraße an 7:01                                                                              Brenneckestraße 7:02
Gesamtfahrzeit 33 Minuten                                                                    Gesamtfahrzeit 25 Minuten



Mit freundlichem Gruß

 

K. Lins

   Schulleiterin




Datenschutzerklärung